Hallenturniere:


1.) Regio-Hallen-Cup 2011 U12 in Nürnberg
2.) Fair-Play-Cup 2011 JFG Blau-Weiß Oberpfalz-Süd 07 (D-Junioren) in Neutraubling
3.) Hallen-Cup D1-Junioren in Dingolfing
4.) DFB-Stützpunktturnier U12-Junioren in Neustadt/A.
5.) 21. Internationaler BAUMIT Junior Hallencup 2011 in Schärding (AUT)
6.) Reisebüro-Lappersdorf-Hallencup 2011 beim TSV Kareth Lappersdorf
7.) Hallen-Bezirksmeisterschaften D-Junioren (Vorrunde) in Maxhütte
8.) Internationales Wukovits-Hallenturnier in Oberpullendorf (AUT)
9.) Viztec Cup 2012 in Nitra (SK)
10.) Hallen-Cup 2012 D2-Junioren in Dingolfing
11.) Hallen-Cup 2012 D2-Junioren in Dingolfing


Regio-Hallen-Cup 2011 U12 in Nürnberg (03.12.2011, Sporthalle am Valznerweiher 200, Nürnberg)

Vorrunde
Würzburger FV - SSV Jahn Regensburg
1 : 5
SSV Jahn Regensburg - 1. FC Nürnberg I

1 : 2

SSV Jahn Regensburg - JFG Burgthann

2 : 2

Halbfinale
1. FC Nürnberg II - SSV Jahn Regensburg
2 : 1
Spiel um Platz 3
SG Quelle Fürth - SSV Jahn Regensburg
11 : 12 n.S. (2:2)
Tore:

Spiel 1: 0:1 Julian Pfab, 0:2 Patrick Käufer, 1:3 Julian Pfab, 1:4 Michael Plank, 1:5 Michael Plank,
Spiel 2: 1:0 Michael Plank
Spiel 3: 1:2 Michael Plank, 2:2 Ali Milak
Spiel 4: 0:1 Ali Milak
Spiel 5: 1:1 Michael Schmid, , 1:2 Ali Milak (Siebenmeter:: +: Valentin Stollreiter, Lucas Schmitt, Ali Milak, Patrick Käufer, Julian Pfab, Michael Schmid, Julio Peutler, Lucas Schmitt, Ali Milak, Julian Pfab / -: Niklas Seitz, Valentin Stollreiter, Patrick Käufer)

Aufstellung: Julio Peutler - Valentin Stollreiter, Lucas Schmitt, Ali Milak, Michael Schmid, Michael Plank, Patrick Käufer, Julian Pfab, Niklas Seitz
Spielbericht: Guter 3. Platz beim Turnier des 1. FC Nürnberg
Am Samstag ging es zum ersten Hallenturnier der Wintersaison 2011/2012.
Das gut besetzte Turnier ging unsere U12 von Beginn an hoch konzentriert und top motiviert an! Sehr erfreulich war, dass sie diss auch während des gesamten Turnierverlaufs hochhalten konnten.
So begann das Turnier mit einer starken Leistung gegen den Würzburger FV. Von Beginn an war das Spiel klar in Regensburger Hand und somit das Ergebnis von 5:1 völlig verdient.
Anschließend kam es gleich zum ersten Aufeinandertreffen des Clubs und des Jahns: In einer packenden Partie verloren wir mehr als unglücklich nach einer 1:0 Führung das Spiel noch mit 1:2. Niemand wusste so recht, wie dieses Spiel verloren gehen konnte. Ein großes Manko war wieder einmal die mangelnde Chancenverwertung!
So ging es ins entscheidende Spiel gegen die starke JFG aus Burgthann. Die mit 8 Stützpunktspielern gespickte Truppe aus Burgthann war sofort der erwartet schwere Gegner. Jedoch konnten wir uns immer wieder behaupten und erspielten uns gute Tormöglichkeiten. Es war ein wirklich packendes Spiel und nach einem 0:2 Rückstand sah es eher schlecht aus mit einem Weiterkommen für die kleinen Jahnler. Jedoch kämpften wir uns dank einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung zurück und schossen den verdienten 2:2 Ausgleich, der zugleich auch das Weiterkommen bedeutete.
Das Halbfinale stand an und als Gegner hatten die Jungs das zweite Team aus Nürnberg vor der Brust. Wieder begann alles sehr vielversprechend. Wir dominierten das Spiel nach belieben, ließen keine Torchancen zu und gingen hochverdient mit 1:0 in Führung. Der Club wusste garnicht wie ihm geschah, der Jahn erspielte sich Chance um Chance. Jedoch mangelte es wieder einmal an der Konsequenz vor dem gegnerischen Tor. Größte Torchancen wurden vergeben. Und so kam es wie es kommen musste, eine Unachtsamkeit und es stand 1:1. Von nun an wirkten unsere Jungs etwas verunsichert und hatten Angst das zweite Gegentor zu kassieren. Viele Torchancen konnte sich der 1.FCN jedoch nicht erspielen. Als wir uns wieder die Oberhand erspielt hatten, gelang dem Club wiederum das mehr als glückliche Siegtor. Somit war im Halbfinale für unsere Jungs Schluss.
Im "kleinen Finale" um Platz 3 wartete nun die SG Quelle Fürth auf das Team. Ein sehr gutes Hallenspiel bot sich den zahlreichen Zuschauern. Es ging rauf und runter mit guten Chancen hüben wie drüben. Doch beide Keeper zeigten sich in bestechender Form. Endstand der Partie 2:2. Somit ging es ins 7-Meter-Schießen. Dieses sollte sich zu einem echen Krimi-Marathon entwickeln - dabei hatten wir das bessere Ende auf unserer Seite und siegten mit 12:11 !!!
Auf diese Leistung können die Jungs aufbauen und weiter voller Selbstvertrauen in die kommenden Wochen gehen. Es hat sich gezeigt, dass sie, wenn sie die "Ehrfurcht" vor größeren Namen ablegen, mit diesen auch sehr gut mithalten können. (MW)

3. Platz (1 Siege / 2 Unentschieden / 2 Niederlagen; 11:9 Tore)

Ergebnisse: gesamt:


Fair-Play-Cup 2011 JFG Blau-Weiß Oberpfalz-Süd 07 (D-Junioren) (03.12.2011, Sporthalle Gymnasium, Neutraubling)

Vorrunde
SSV Jahn Regensburg - TSV Kareth-Lappersdorf

0 : 1

JFG Kickers Labertal - SSV Jahn Regensburg
1: 0
SSV Jahn Regensburg - ASV Burglengenfeld

3 : 0

TV Schierling - SSV Jahn Regensburg
2 : 3
Spiel um Platz 5
SpVgg Weiden - SSV Jahn Regensburg
5 : 1
Tore:

Spiel 1: ---
Spiel 2: ---
Spiel 3: 1:0 Luis Pankratius, 2:0 ET, 3:0 Gabriel Süß
Spiel 4: 0:1 Carlo Werkmann, 1:2 Lirim Kabashi, 2:3 Edin Bisevac
Spiel 5: 5:1 Lirim Kabashi

Aufstellung: Tom Scheuchenpflug - Lukas Fischer, Maxi Steinhauer, Andreas Fink, Carlo Werkmann, Luis Pankratius, Lirim Kabashi, Gabriel Süß, Kevin Gießer, Roman Fischer, Edin Bisevac
Spielbericht:  

6. Platz (2 Siege / 3 Niederlagen; 7:9 Tore)

Ergebnisse: gesamt:


Hallencup 2011 FC Dingolfing (D1-Junioren) (10.12.2011, Sporthalle Höll-Ost in Dingolfing, Gutenbergstr 27)

Vorrunde
TAF Glonntal - SSV Jahn Regensburg
3 : 3
SpVgg Landshut - SSV Jahn Regensburg
3: 4
SSV Jahn Regensburg - NLZ Rosenheim

2 : 2

TSV Landshut-Auloh - SSV Jahn Regensburg
0 : 5
Halbfinale
SSV Jahn Regensburg - FC Ingolstadt 04

2 : 5

Spiel um Platz 3
SSV Jahn Regensburg - SpVgg Landshut

1 : 3

Tore:

Spiel 1: Michael Plank, Valentin Stollreiter, Michael Lommer
Spiel 2: Michael Lommer, Maxi Steinhauer, Niko Daffner, Michael Plank
Spiel 3: Maxi Steinhauer, Niko Daffner
Spiel 4: ET, Maxi Steinhauer, Valentin Stollreiter, Michael Plank, Niko Daffner
Spiel 5: Niko Daffner, Valentin Stollreiter
Spiel 6: Maxi Steinhauer

Aufstellung: Michael Schmid - Valentin Stollreiter, Maxi Steinhauer, Michael Plank, Niko Daffner, Sebastian Finger, Michael Lommer
Spielbericht: 4. Platz bei D1 Hallencup des FC Dingolfing
Da zeitgleich zu diesem Turnier ein Stützpunktvergleich stattfand, reiste der SSV Jahn mit 4 Spielern des 2000er Kaders und 3 Spielern des 2001er Kaders zum D1 Hallencup des Jahrganges 99 ! nach Dingolfing.
Was das gemischte Team hier zeigte, war aller Ehren wert und verursachte großen Applaus und höchsten Respekt bei allen Zuschauern in der Halle!
Vorallem die Jungs des Langmantlteams, die 2 Jahre jünger und damit körperlich unterlegen waren, drehten extrem auf und harmonierten mit den 2000ern hervorragend!
Das ganze Team zeigte Kampfgeist und teilweise Traumfußball auf hohem technischen Niveau!
Als Gruppenerster qualifiziert,mußten wir uns lediglich im Halbfinale der 99er Mannschaft des FC Ingolstadt geschlagen geben.
Auch in dieser Partie waren wir meist auf Augenhöhe (halt, nicht auf Augenhöhe sondern gleichwertig)
Die 1-3 Niederlage im Spiel um Platz 3 gegen die Spvgg Landshut (in der Gruppe 4-3 geschlagen) verschmerzten die Jungs schnell, da es von allen Seiten, auch von den gegnerischen Teams, viel Lob und Anerkennung für die tolle Spielweise unseres jungen Teams gab!
Fazit: Tolles Turnier, tolle Leistung unserer Jungs gegen 1-2 Jahre älter und 1-2 Köpfe größere Gegner (RB)

4. Platz (2 Siege / 2 Unentschieden / 2 Niederlagen; 17:16 Tore)

Ergebnisse: gesamt:


DFB-Stützpunktturnier in Neustadt/A. (U12-Junioren) (10.12.2011, Sporthalle Höll-Ost in Dingolfing, Gutenbergstr 27)

Vorrunde
SSV Jahn Regensburg - BFV NLZ Schweinfurt

1 : 1

DFB SP Forchheim - SSV Jahn Regensburg
1: 1
Viertelfinale
SpVgg Ansbach - SSV Jahn Regensburg
0 : 4
Halbfinale
SSV Jahn Regensburg - SpVgg Greuther Fürth

1 : 3

Spiel um Platz 3
1. SC Feucht - SSV Jahn Regensburg
2 : 1
Tore:

Spiel 1: Edin Bisevac
Spiel 2: Kevin Gießer
Spiel 3: Ali Milak (2), Roman Fischer, Edin Bisevac
Spiel 4: Patrick Käufer
Spiel 5: Roman Fischer

Aufstellung: Roman Fischer (TW 1 und 2), Kevin Gießer (TW 3 und 4), Lukas Fischer (TW 5) - Maxi Steinhauer, Lucas Schmitt, Ali Milak, Patrick Käufer, Edin Bisevac, Tom Scheuchenpflug
Spielbericht: schwankende Leistungen beim 4. Platz des Kleeblatt Indoor Regio Cup 2011!
Ohne etatmäßigen Torwart war die Jahntruppe nach Neustadt gereist. Jedoch zeigte das Team einen tollen Zusammenhalt, was diese Position anging, und jeder Spieler war gewillt, einzuspringen und hat seine Aufgabe sehr gut gelöst! Das war eine sehr positive Sache und ein Beweisdafür, dass das Team funktioniert und persönliche Interessen hinten angestellt werden!
Etwas enttäuschend waren die unterschiedlichen Leistungen über den gesamten Turniertag. Die Gruppenphase konnte mit zwei Unentschieden als Zweiter in einer Dreier-Gruppe abgeschlossen werden. Das zweite Gruppenspiel verlief dabei leider sehr unglücklich, da wir 5 Sekunden vor Schluss durch einen Fernschuss den Ausgleich hinnehmen musste.
Somit stand im Viertelfinale der Gruppensieger aus Gruppe 2 die SpVgg Ansbach als Gegner fest. Ansbach spielte die ersten zwei Spiele sehr stark und man merkte unseren Jungs das erste Mal im Turnier an, dass sie richtig wach und da waren! Alle Vorgaben wurden perfekt umgesetzt und die kleinen Jahnler haben sehr viel mehr richtig als falsch gemacht! Somit kam es auch zu einem verdienten 4:0 Erfolg.
Dies bedeutete ein Halbfinale gegen den Gastgeber SpVgg Greuther Fürth. Etwas nervös gingen wir in die Partie und fingen uns gleich beim ersten Angriff das 1:0 durch einen Schuss aus spitzem Winkel unter die Latte ein. Wir kämpften uns mehr in das Spiel, bekamen aber etwas unglücklich das 2:0. In der Folgezeit wurde Fürth mehr und mehr unter Druck gesetzt und gute Torchancen herausgespielt. Leider gelang uns jedoch nur der 2:1 Anschlusstreffer und andere gute Chancen wurden liegen gelassen. Kurz vor Schluss viel dann noch der nicht ganz unverdiente 3:1 Siegtreffer für die Kleeblätter.
So ging es für die Jahnler ins "kleine Finale" gegen den 1. SC Feucht. Das sehr spielstarke Team der Feuchter war ein klasse Gegner. Unsere Jungs mussten sich richtig strecken und gingen verdient mit 1:0 in Führung. Leider kamen dann wieder die schon bereits erwähnten Schwankungen zum Tragen und letztendlich drehte Feucht das Spiel noch auf 1:2.
Insgesamt gesehen riefen unsere Jungs ihr Potential nur im Spiel gegen Ansbach ab, was leider (auf einen Turniertag gesehen) enttäuschend ist. Wir sollten gelernt haben, dass in der Halle jeder Gegner ernst zu nehmen ist! (MW)

4. Platz (1 Sieg / 2 Unentschieden / 2 Niederlagen; 8:7 Tore)

Ergebnisse: gesamt:


21. Internationaler BAUMIT Junior Hallencup 2011 in Schärding (AUT) (28.12.2011, Bezirksporthalle, Schulstr 3, Schärding)

Vorrunde
SSV Jahn Regensburg - SV Riedau

4 : 0

 
SpVgg Stephansposching - SSV Jahn Regensburg
0 : 2
 
JFG Unterer Donauwald - SSV Jahn Regensburg
0 : 4
Union Raika Enzenkirchen (AUT) - SSV Jahn Regensburg
0 : 8
Finalrunde
TSV Geiselwind - SSV Jahn Regensburg
0 : 0
 
SSV Jahn Regensburg - JFG FC Holzland/Inn

5 : 0

Halbfinale
SSV Jahn Regensburg - SV Mattersburg

4 : 3 n.S. (0:0)

Spiel um Platz 3
JFG Kinsachkickers - SSV Jahn Regensburg
1 : 3 n.S. (0:0)
Tore:

Spiel 1: Michael Plank (3), ET
Spiel 2: Julian Pfab, Michael Plank
Spiel 3: Michael Plank (2), Kevin Gießer, Maxi Steinhauer
Spiel 4: Maxi Steinhauer (2), Tom Scheuchenpflug (2), Niklas Seitz (2), Michael Plank (2)
Spiel 5: ---
Spiel 6. Maxi Steinhauer (3), Michael Plank, Tom Scheuchenpflug
Spiel 7: --- (Siebenmeter:: +: Ali Milak, Kevin Gießer, Michael Plank, Roman Fischer, / -: Valentin Stollreiter)

Spiel 8: --- (Siebenmeter:: +: Niklas Seitz, Tom Scheuchenpflug, Kevin Gießer / -: Julian Pfab)

Aufstellung: Julio Peutler - Valentin Stollreiter, Maxi Steinhauer, Ali Milak, Michael Plank, Julian Pfab, Kevin Gießer, Niklas Seitz, Roman Fischer, Tom Scheuchenpflug
Spielbericht: Turniersieg beim 21. Internationalen BAUMIT-CUP in Schärding ohne Gegentor
Mit einer souveränen Turnierleistung, ohne dabei spielerisch zu glänzen, errang die U12 den Turniersieg im österreichischen Schärding!
Das sehr unterschiedlich besetzte Turnier (3-4 gute , der Rest eher schwache bis sehr schwache Teams) wurde erst in der Zwischenrunde richtig spannend. Die Vorrunde wurde völlig ungefährdet mit einem Torverhältnis von 18:0 bei vier Spielen als Erster beendet.
Danach ging das Turnier aus sportlicher Sicht eigentlich erst los.
Erster Gegner in der Zwischenrunde war der TSV Geiselwind. Den Zuschauern bot sich eine enge Partie in der kein Team seine Chancen nutzen konnte. Somit trennte man sich auch gerecht mit einem 0:0 Unentschieden. Das zweite Spiel gegen eine schwache JFG Holzland Inn wurde dann mit 5:0 gewonnen. Trotz der teilweise hohen Ergebnisse, war die Chancenverwertung leider nicht berauschend. Gegen stärkere Gegner sollten die sich bietenden Torchancen definitiv konsequenter genutzt werden!
Das nächste Spiel war das Halbfinale gegen den Mitfavoriten und österreichischen Erstligisten SV Mattersburg. Die ausgeglichene Partie war leider eher von Nervosität geprägt und kein Team konnte sich gute Torchancen herausspielen. Es musste das 7-Meter-Schießen entscheiden. Da zeigten sich unsere Jungs dann sehr cool und zogen somit ins Finale ein.
Hier wartete die starke Truppe der JFG Kinsachkickers. Wieder bot sich eine ausgeglichene Partie, in der die Jahnler jedoch die stärkere Mannschaft war, jedoch die teilweiße 100%igen Chancen ungenutzt lies. Wieder musste das 7-Meter-Schießen über den Sieg entscheiden. Nervenstark entschieden unsere Jungs dieses mit 1:3 nach zwei gehaltenen 7-Metern von Julio Peutler für sich.
Das Turnier darf nicht überbewertet werden, da die Vorrundengegner absolut kein Massstab waren. Jedoch ab der Zwischenrunde wurde das Niveau wesentlich stärker und unsere Jungs verdienten sich den Sieg ohne Zweifel.(MW)

1. Platz (5 Siege / 3 Unentschieden; 23:0 Tore)

Ergebnisse: gesamte Ergebnisliste / Link: http://www.hallencup.esternberg.com


Reisebüro-Lappersdorf-Hallencup 2011 beim TSV Kareth Lappersdorf (29.12.2011, Gemeindehalle Lappersdorf)

Vorrunde
SSV Jahn Regensburg - SC04 Schwabach

0 : 1

 
JFG Blau Weiß Oberpfalz Süd - SSV Jahn Regensburg
2 : 5
 
JFG Kickers Labertal - SSV Jahn Regensburg
0 : 2
SSV Jahn Regensburg - SpVgg Landshut

2 : 1

Halbfinale
SSV Jahn Regensburg - SG Quelle Fürth

2 : 0

Spiel um Platz 3
SSV Jahn Regensburg - SpVgg Landshut

6 : 5 n.S. (1:1)

Tore:

Spiel 1: ---
Spiel 2: Michael Plank (3), Lukas Fischer (2)
Spiel 3: Ali Milak, Roman Fischer
Spiel 4: Ali Milak, Lucas Schmitt
Spiel 5: Kevin Gießer, Michael Plank
Spiel 6: Ali Milak (Siebenmeter:: +: Roman Fischer, Michael Plank, Ali Milak, Lucas Schmitt, Kevin Gießer)

Aufstellung: Julio Peutler - Lukas Fischer, Lucas Schmitt, Ali Milak, Michael Schmid, Michael Plank, Patrick Käufer, Kevin Gießer, Roman Fischer
Spielbericht: Sehr starker Auftritt und verdienter Turniersieg unserer U12 beim Reisebüro-Lappersdorf-Cup der U13 Junioren in Lappersdorf.
Das Turnier war top organisiert und das Niveau durchaus hoch! Nach der "Hallo-Wach!"-0-1 Auftaktniederlage gegen den SC Schwabach 04 steigerten sich die Jungs von Spiel zu Spiel. Es wurde einschließlich des Finales kein Spiel mehr verloren.
Im Finale kam es zum zweiten Duell an diesem Tag gegen die starke SpVgg Landshut: erneut waren unsere Jungs tonangebend. Doch wie es so ist, reichte eine Konterchance des Gegners aus, um mit 0-1 zurückzuliegen! Unsere Torchancen wurden einfach nicht konsequent genutzt! Unsere Jungs gaben aber nie auf und schafften kurz vor Schluß den verdienten Ausgleichstreffer durch einen Flachschuß von Ali Milak aus zentraler Position ins untere linke Eck.
Somit hieß es Siebenmeterschießen! Für uns traten neben Roman Fischer, der unserem Team gleich durch den ersten souverän verwandelten Siebenmeter Sicherheit gab, noch Michael Plank, Ali Milak, Lukas Schmitt und Kevin Gießer erfolgreich an.
Besondere Anmerkung: Unser Torhüter Julio Peutler konnte den vierten Siebenmeter der Landshuter Mannschaft erst hinter der Linie parieren. Dennoch entschied der Schiedsrichter zum Unmut der Spieler und Trainer von Landshut sowie auch vieler Zuschauer auf "kein Tor". Julio aber gab dem Schiedsrichter den Hinweis, dass der Ball bereits hinter der Linie war. Der SR nahm daraufhin seine Entscheidung zurück und entschied auf Tor für Landshut. Eine absolut faire Geste unseres Goalis, die mit viel Applaus und Zuspruch auch noch nach dem Turnier honoriert wurde!
Anscheinend wußte Julio, dass er sich dann eben den nächsten Siebenmeter schnappen wird, was er dann auch tat! Kevin jagte anschliessend das Leder souverän in die Maschen und machte mit dem letzten Schuß den Turniersieg perfekt!
Fazit: Laufbereitschaft, Kampfkraft, sowie Technik und Taktik stimmten weitgehend an diesem Tag, doch es gibt natürlich noch vieles zu verbessern und zu verfeinern. Das Autreten im Allgemeinen war vorbildlich! (RB)

1. Platz (4 Siege / 1 Unentschieden / 1 Niederlage; 12:5 Tore)

Ergebnisse: gesamt


Hallen-Bezirksmeisterschaften D-Junioren (Vorrunde) in Maxhütte (03.01.2012, Stadthalle Maxhütte-Haidhof)

SSV Jahn Regensburg - JFG 3 Schlösser-Eck

1 : 0

 
SV Burgweinting - SSV Jahn Regensburg
2 : 2
 
JFG Kickers Labertal - SSV Jahn Regensburg
2 : 0
SSV Jahn Regensburg - SpVgg Weiden

1 : 2

SV Schwarzhofen - SSV Jahn Regensburg
1 : 2
Tore:

Spiel 1: Patrick Käufer
Spiel 2: Michael Plank, Valentin Stollreiter
Spiel 3: ---
Spiel 4: Tom Scheuchenpflug
Spiel 5: Tom Scheuchenpflug, Michael Plank

Aufstellung: Julio Peutler - Valentin Stollreiter, Maxi Steinhauer, Lucas Schmitt, Ali Milak, Michael Plank, Patrick Käufer, Julian Pfab, Niklas Seitz, Tom Scheuchenpflug
Spielbericht: (MW)

4. Platz (2 Siege / 1 Unentschieden / 2 Niederlage; 6:7 Tore)

Ergebnisse: gesamt


Internationales Wukovits-Hallenturnier in Oberpullendorf (AUT) (06.01.2012, Sporthalle Kurz, Stadiongasse 16, Oberpullendorf/AUT)

Vorrunde
FK Austria Wien (AUT) - SSV Jahn Regensburg
1 : 1
 
SSV Jahn Regensburg - SC Oberpullendorf (AUT)

4 : 0

 
SSV Jahn Regensburg - LASK Linz (AUT)

6 : 1

Halbfinale
SSV Jahn Regensburg - Trenkwalder Admira Wien (AUT)

0 : 3

Spiel um Platz 3
FK Austria Wien (AUT) - SSV Jahn Regensburg
1 : 0
Tore:

Spiel 1: Lukas Fischer
Spiel 2: Patrick Käufer (2), Maxi Steinhauer, Tom Scheuchenpflug
Spiel 3: Michael Plank (2), Lucas Schmitt, Niklas Seitz, Patrick Käufer, Ali Milak
Spiel 4: ---
Spiel 5: ---

Aufstellung: Julio Peutler - Lukas Fischer, Maxi Steinhauer, Lucas Schmitt, Ali Milak, Michael Plank, Patrick Käufer, Julian Pfab, Niklas Seitz, Kevin Gießer, Tom Scheuchenpflug
Spielbericht: Auf eine viertägige Turnierreise nach Österreich und Slowakei begab sich die U12 des SSV Jahn vom 05.-08.01.2012.
Am 05.01.2012 um 16 Uhr starteten die 11 nominierten Spieler Richtung Oberpullendorf (Österreich) in das Sporthotel Kurz mit integrierter Halle, in der auch das 10. Internationale Wukovits-Hallenturnier stattfand. Die Anreise erfolgte aufgrund der langen Fahrtzeit am Tag vor dem Turnier.
Das mit fünf österreichischen Erstligisten gespickte Teilnehmerfeld war sehr anspruchsvoll. Wir erwischten einen relativ guten Tag und starteten mit einem 1:1 gegen den Titelverteidiger Austria Wien ins Turnier. Es folgten starke Leistungen gegen SC Oberpullendorf (4:0) und den Linzer ASK (6:1). Vor allem das letzte Gruppenspiel gegen den LASK war bärenstark von uns und wir spielten die U12 Auswahl des österreichischen Bundesligisten förmlich an die Wand.
Als Tabellenzweiter ging es in das Halbfinale gegen die Trenkwalder Admira aus Wien. Es entwickelte sich ein seltsames Spiel: unsere Jungs waren tonangebend - jedoch ohne große Torchancen zu haben. Wieder einmal fehlte die Konsequenz vor dem gegnerischen Tor. Noch dazu luden wir die Admira dazu ein, uns wiederholt auszukontern. Letztendlich ging diese Partie etwas überraschend mit 0:3 verloren.
Somit stand das "kleine Finale" an. Es war zeitgleich auch das letztjährige Finale: Austria Wien - SSV Jahn. Es entwickelte sich eine sehr gute und ausgeglichene Partie. Es ging hin und her, jedoch fehlten die Tore. Am Ende entschied die Austria das Spiel um Platz 3 glücklich mit 1:0 für sich. Das Turnier beendeten wir somit auf dem 4. Platz. Sicherlich ware auch eine bessere Platzierung möglich gewesen; mit den gezeigten Leistungen können wir jedoch zufrieden sein.
Ein großer Dank an den SC Oberpullendorf für die Gastfreundschaft und das Abendessen nach dem Turnier! (MW)

4. Platz (2 Siege / 1 Unentschieden / 2 Niederlage; 11:6 Tore)

Ergebnisse: gesamt


Internationaler Viztec Cup 2012 (Jahrgang 2000) in Nitra (07.-08.01.2012, Dolnocermanska 105, 94912 Nitra/SK)

Vorrunde
SSV Jahn Regensburg - Hradek Kralove (CZ)

0 : 2

 
Zbrojovka Brno (CZ) - SSV Jahn Regensburg
1 : 0
 
SSV Jahn Regensburg - FA Bratislava (SK)

2 : 0

 
Luton Town (GB) - SSV Jahn Regensburg
4 : 1
 
SSV Jahn Regensburg - FC Vion Zlate Moravce (SK)

4 : 1

 
Fonix Gold Szekeszfehervar (HU) - SSV Jahn Regensburg
4 : 0
 
SSV Jahn Regensburg - Dukla Banska Bystrica (SK)

0 : 2

Zwischenrunde
SSV Jahn Regensburg - Elseremo Brumov (CZ)

1 : 4

 
SSV Jahn Regensburg - Karlova Ves (SK)

4 : 1

Spiel um Platz 11
FM Tauras (LIT) - SSV Jahn Regensburg
0 : 1
Tore:

Spiel 1: ---
Spiel 2: ---
Spiel 3: Michael Plank (2)
Spiel 4: Julian Pfab
Spiel 5: Patrick Käufer (3), Ali Milak
Spiel 6: ---
Spiel 7: ---
Spiel 8: Julian Pfab
Spiel 9: Michael Plank, Ali Milak, Patrick Käufer, Lucas Schmitt
Spiel 10: Tom Scheuchenpflug

Aufstellung: Julio Peutler - Lukas Fischer, Maxi Steinhauer, Lucas Schmitt, Ali Milak, Michael Plank, Patrick Käufer, , Niklas Seitz, Kevin Gießer, Tom Scheuchenpflug
Spielbericht: Turnierreise mit Licht und Schatten zeigt am Ende klar unsere Grenzen auf
Im unmittelbaren Anschluß an das Turnier in Oberpullendorf machte sich der gesamte Jahntross weiter auf die Reise nach Nitra in die Slowakei. Eine Reise die zum Nachdenken anregen sollte: angekommen im Hotel Olympia, wo der gesamte Kader inklusive Trainer kostenlos vom Gastgeber FA Nitra eingeladen wurde, staunte unsere U12 nicht schlecht. Obwohl die Unterkunft völlig in Ordnung und auch die Verpflegung durchweg gut war, waren unsere Jungs von dem slowakischen "Standard" überrascht und der Einzug in die Zimmer wurde zu einem kleinen Erlebnis. Der Gastgeber stellte auch für die mitgefahrenen Eltern ein sehr günstiges Spezialangebot zur Verfügung.
Am nächsten Morgen stiegen wir um 08:15 Uhr gegen die tschechische Mannschaft des FC Hradec Kralove ins Turnier ein. Gegen die U12 des tschechischen Erstligisten verschliefen wir die kompletten 13 Minuten und bekamen gleich einen Eindruck von dem Spielniveau bei diesem Turnier. Wir verloren die erste Partie mit 0:2. Auf weitere Ergebnisse möchte ich nicht weiter eingehen, da dieses Turnier ergebnistechnisch nicht groß relevant war, sondern die Eindrücke auf und ausserhalb des Spielfeldes wesentlich wichtiger waren für die Jungs! Jedoch stellten wir schnell fest, dass für uns bei diesem Turnier nichts zu holen sein wird. Vor allem in der sehr schweren Gruppe A (es gab 2 Gruppen mit jeweils 8 Teams), in der letztendlich unsere Gegner die Turnierplätze eins bis drei belegten, war ein Weiterkommen enorm schwer. Leider konnten wir uns für den hierfür benötigten 4. Platz in der Gruppe A am ersten Turniertag mit 2 Siegen und 5 Niederlagen nicht qualifizieren. Erschreckend war nicht nur der Klassenunterschied, der oft in punkto Technik, Zweikampfstärke und Bissigkeit zu sehen war, sondern das von uns auch viel zu viele haarsträubende Leichtsinnsfehler gemacht wurden, welche die Gegner buchstäblich zum Toreschießen einluden. Aus dieser Kritik kann man auch keinen einzigen Spieler herausnehmen, da es oft ein "Versagen im Kollektiv" war!
Gegen die alles überragende Truppe aus Ungarn, Fönix Gold Szekeszfehervar, dem späteren ungefährdeten Turniersieger, war während des gesamten Turnierverlauf kein Kraut gewachsen. Sie bestimmten das Turnier mit ihren flüssigen und einstudierten Spielzügen auf technisch höchstem Niveau nach Belieben und gewannen völlig verdient. Man darf jedoch auch nicht vergessen, dass dieses Team in der Fußballakademie sieben mal die Woche, vier Stunden am Tag nur Techniktraining absolviert. Daher wäre ein Vergleich mit diesem Team wohl auch nicht angebracht. Im direkten Gruppenspiel gegen Fönix, hielten wir erstaunlich gut mit. Bis ca. zur Hälfte der Spielzeit konnten wir das 0:0 halten und hatten sogar immer wieder die Möglichkeit bei mehr Konsequenz in der Offensive in Führung zu gehen. Jedoch kassierten wir dann in Überzahl (nach einer Zwei-Minuten-Zeitstrafe für Fönix) durch einen Anfängerfehler den 0:1 Rückstand und gleich anschliessend sogar einen zweiten Gegentreffer. Am Ende stand es 0:4.
Am Ende der Gruppenphase reichte es nur zu einem enttäuschenden 7. Platz und wir rückten somit am zweiten Turniertag in das Teilnehmerfeld um die Plätze 9 - 16. Durch unseren 2:0 Sieg am Vortag gegen die FA Bratislava (SK) starteten wir mit 3 Punkte in die nächste Gruppenphase, da gemäß Turniermodus die Ergebnisse der direkten Vergleiche übernommen wurden. Leider setzte es am zweiten Tag gleich zu Beginn eine schmerzhafte 1:4 Niederlage gegen Elseremo Brumov aus der Tschechei. Nun war man kurz davor, sich fast bis auf die Knochen zu blamieren. Es folgte ein 4:1 Sieg gegen Karlova Ves (SK).
Damit spielten wir in unserem letzten Spiel um Platz 11. Noch einmal mobilisierten unsere Jungs all Kräfte und beendeten das Turnier mit einem positiven 1:0 Sieg gegen FM Tauras aus Litauen.
Die letzten beiden Spiele waren ein positiver Ausklang und auch einen kleinen Lob wert, da es sicher nicht einfach war, sich nach den doch recht intensiven zurückliegenden 3 Tage wieder zurück zu kämpfen.
Nach dem Turnier ging es dann wieder ab in den Bus und es folgte die sechsstündige Heimfahrt. Sichtlich geschafft kamen wir gegen 23 Uhr wieder in Regensburg an. Dies war sicher nicht optimal, da für die Spieler am nächsten Tag schon wieder Schule auf dem Programm stand. Der Turnierplan war jedoch bei Turnierzusage noch nicht bekannt, somit muss man mit diesen "Umständen" einfach leben.
An dieser Stelle möchten wir uns natürlich auch recht herzlich für die tolle Organisation und Gastfreundschaft bei der FA Nitra bedanken! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei unserem eigenen U12 Hallenturnier!
Für die kleinen Jahnler war das gesamte Turnier ein Erlebnis, das sie hoffentlich so schnell nicht vergessen und sich auch immer wieder daran erinnern. Denn es zeigte jedem Spieler deutlich seine Grenzen auf und öffnete jedem die Augen: den Spielern, dem Trainer sowie auch den mitgereisten Eltern. Es zeigte den Jungs, dass man bereit sein muss, sehr viel zu investieren und mit einem absoluten Willen an seinen Träumen - egal ob schulisch, sportlich oder später mal beruflich - arbeiten muss, da es sonst immer jemanden geben wird, der die "Nase vorn" hat. Diese Erfahrung ist sicher viel wert und wichtiger als ein erfolgreich absolviertes "normals" Hallenturner! Mit diesen neugewonnenen Eindrücken müussen wir versuchen, den eingeschlagenen Weg weiter voranzutreiben und zu optimieren. Dies wird sicher auch mit Veränderungen verbunden sein. (MW)

11. Platz (4 Siege / 6 Niederlagen; 13:19 Tore)

Ergebnisse: gesamt


Hallencup 2012 FC Dingolfing (D2-Junioren) (07.01.2012, Sporthalle Höll-Ost in Dingolfing, Gutenbergstr 27)

Vorrunde
TSV Regen - SSV Jahn Regensburg
6 : 2
SSV Jahn Regensburg - SpVgg GW Deggendorf

0 : 7

SSV Jahn Regensburg - SC Fürstenfeldbruck

0 : 3

SpVgg Stephansposching - SSV Jahn Regensburg
3 : 1
Spiel um Platz 9
1. FC Passau - SSV Jahn Regensburg
2 : 4
Tore:

Spiel 1: Adrian Dibrani , Valentin Stollreiter
Spiel 2: ---
Spiel 3: ---
Spiel 4: Roman Fischer
Spiel 5: Roman Fischer, Adrian Dibrani, Edin Bisevac, Valentin Stollreiter

Aufstellung: Daniele Luggisi - Valentin Stollreiter, Roman Fischer, Edin Bisevac, Nils Bauer, Jonas Goß, Adrian Dibrani
Spielbericht: (RB)

9. Platz (1 Sieg / 4 Niederlagen; 7:21 Tore)

Ergebnisse: gesamt:


Forum Verlag U12-Hallencup 2012 (22.01.2012, Clermont-Ferrad-Halle, Regensburg)
Vorrunde A
SpVgg Landshut - SSV Jahn Regensburg
3 : 2
Vorrunde B
NLZ Regensburg - SpVgg GW Deggendorf

2 : 3

Vorrunde A
FC Bayern München - SSV Jahn Regensburg
3 : 0
Vorrunde B
TSV Kareth Lappersdorf - NLZ Regensburg
:
Vorrunde A
SSV Jahn Regensburg - SV Wacker Burghausen

2 : 0

Vorrunde B
Hradek Kralove (CZ) - NLZ Regensburg
1 : 2
Vorrunde A
FA Nitra (SK) - SSV Jahn Regensburg
2 : 2
Vorrunde B
NLZ Regensburg - NLZ Weiden

:

Vorrunde B
1. FC Nürnberg - NLZ Regensburg
2 : 6
Vorrunde A
SSV Jahn Regensburg - FC Dingolfing

0 : 2

Halbfinale
NLZ Regensburg - FC Dingolfing

2 : 0

Spiel um Platz 9
Regensburg - NLZ Weiden

3 : 0

Finale
Hradek Kralove (CZ) - NLZ Regensburg
2 : 4
Tore:

Spiel 1: Maxi Steinhauer, Lukas Fischer
Spiel 2: ?
Spiel 3: ---
Spiel 4: ?
Spiel 5: Lukas Fischer, Maxi Steinhauer
Spiel 6: ?
Spiel 7: Julian Pfab, Maxi Steinhauer
Spiel 8: ?
Spiel 9: ?
Spiel 10: ---
Spiel 11: ?
Spiel 12: Lukas Fischer, Michael Schmid, Lucas Schmitt
Spiel 13: Patrick Käufer (2), Ali Milak, Björn Zempelin

Aufstellung: Jahn: Julio Peutler - Lukas Fischer, Maxi Steinhauer, Lucas Schmitt, Michael Schmid, Tom Scheuchenpflug, Julian Pfab, Kevin Gießer, Roman Fischer
NLZ: Simon Weinzierl - Valentin Stollreiter, Benedikt Köppel, Björn Zempelin, Ali Milak, Felix Geiger, Michael Plank, Patrick Käufer, Niklas Seitz, Edin Bisevac
Spielbericht: Starke Vorstellung des Teams NLZ Regensburg beschert den verdienten Turniersieg!

Das hätten wohl die wenigsten gedacht, als man das sehr gute Teilnehmerfeld gelesen hatte. Die Regensburger konnten den größten Pokal behalten! Alle Teams waren mit der U12 angereißt, bis auf den TSV Kareth Lappersdorf, dieser spielte nach Absprache mit der U13.
Das NLZ-Team aus Regensburg mit vier Gastspielern war richtig gut drauf, startete jedoch mit einer sehr unnötigen Niederlage gegen GW Deggendorf (2:3 nach 2:0 Führung) in das Turnier. Also war man von Beginn an unter Druck und viele Punkte durften - trotz der noch starken bevorstehenden Gegner - nicht mehr abgegeben werden. Auch das "reine" Jahnteam startete mit einer unglücklichen Niederlage in das Turnier und stand somit ebenfalls sofort unter Druck.
Das NLZ-Team schaffte es jedoch mit einer sehr starken Leistungssteigerung die kommenden Spiele klar zu dominieren und erspielte sich Sieg um Sieg! In der Gruppenphase standen zwei Highlights gegen absolute Turnierfavoriten auf dem Programm, der 2:1 Sieg gegen den späteren Mitfinalisten aus Hradec Králové, sowie das Ausrufezeichen mit einem 6:2 Sieg gegen den 1. FC Nürnberg! Was die Jungs aus dem NLZ-Team teilweiße auf das Parkett zauberten machte richtig Spass! Ohne Angst und Respekt vor großen Namen spielten Sie sich ins Halbfinale.

Leider war für das Jahnteam nach einem "gebrauchten" Tag in der Hammergruppe mit dem FC Bayern München, SV Wacker Burghausen, SpVgg Landshut, FC Dingolfing und der Fussballakademie aus Nitra nur das Spiel um Platz 9 drin. Es wäre mehr möglich gewesen, manchmal war es unvermögen, manchmal fehlte einfach auch das Glück, das man gerade beim Hallenfussball auch einmal benötigt. Die Pfosten- und Lattenschüsse verhinderten oft einen verdienten Treffer der jungen Jahnler.

Im Halbfinale stand das NLZ-Team dann dem starken FC Dingolfing gegenüber. Der an diesem Tag bärenstarke und spielerisch vollkommend überzeugende FCD war das erwartet "dicke Brett". Die Jungs mussten lange "bohren" und einige brenzliche Situationen meistern, bevor sie den erleichternden Führungstreffer erzielten. Am Ende siegten wir verdient mit 2:0. Das zweite Halbfinale zwischen dem FC Bayern und Hradec Králové war ebenfalls eine spannende Partie, welche am Ende Hradec zwar knapp aber doch verdient mit 0:1 für sich entschied und somit ebenfalls ins Finale einzog.

Das Spiel um Platz 9 konnten die Jahnler dann wieder souverän mit 3:0 gegen das NLZ aus Weiden für sich entscheiden und beendeten das Turnier nach einem enttäuschenden Verlauf doch mit einem positiven Erlebnis. Kopf hoch und weiter machen...

Im kleinen Finale standen sich somit die U12 des deutschen Rekordmeisters sowie der FC Dingolfing gegenüber. Die Party war spannend bis zur letzten Sekunde (1:1) und konnte erst in einem längeren 7-Meter-Schießen entschieden werden. Dort hatten die Bayern das glücklichere Händchen und belegten somit den 3. Platz.

Nun kam es zum großen Showdown zwischen dem Nachwuchs des Erstligisten aus Tschechien, der nur gegen das NLZ Team aus Regensburg in der Gruppenphase Punkte liegen ließ und eben dem zweiten Gastgeber dem NLZ-Team. Zur Überraschung aller wurde es jedoch eine recht deutliche Angelegenheit. Die NLZ-Jungs legten los wie die Feuerwehr und der Gast aus dem Nachbarland wusste wohl nicht so recht wie ihm geschieht als es plötzlich 4:0 für das NLZ stand. Und das Zwischenergebnis war auch in der Höhe verdient, denn mit welchem Selbstbewusstsein und welcher Konsequenz die Jungs in die Aktionen gegangen sind, war definitiv beeindruckend! Am Ende hieß es 4:2 für das NLZ-Team aus der Domstadt. STARK!!!

Bei der Siegerehrung folgten noch zwei persönliche Ehrungen. Zum besten Spieler wurde Tomás Sokol und zum besten Torwart Simon Pechácek (beide Hradec Králové) gewählt. Jedoch war für mich persönlich an diesem Tag kein Spieler so bärenstark wie der Kapitän des NLZ-Regesnburg Ali Milak! Das war schon ganz große Klasse was er über das ganze Turnier auf dem Parkett ablieferte, wie er die Mannschaft führte und stets vorneweg marschierte!
Wir bedanken uns nochmals ausdrücklich bei allen Teams für die Teilnahme. Es war sehr schön zu sehen das jeder das Turnier ernst genommen hatte und auch nicht mit dem jüngeren Jahrgang angetreten war! Dies hob das Niveau des gesamten Spieltages natürlich nochmals an! Dank auch an die faire Spielweise der Gegner und an die Schiedsrichter, die das Turnier souverän begleiteten.
Ein großer Dank nochmal an den Forum Verlag für die großartige Unterstützung und auch an alle anderen Sponsoren für unsere Tombola! Auch die Turniermoderation war von dem Jahn-Stadionsprecher Christian Sauerer war mehr als gelungen und kam sehr sehr gut an! Natürlich möchte ich unsere tatkräftigen freiwilligen Helfer (zumeist Spielereltern) nicht vergessen, die sich voll und ganz reingekniet haben, damit das Turnier zu diesem Erfolg werden konnte, was es dann am Ende war! DANKE!!!

Platzierungen des Forum Verlag U12 Cup Regensburg:

1. NLZ Regensburg
2. Hradec Králové
3. FC Bayern München
4. FC Dingolfing
5. GW Deggendorf
6. FA Nitra
7. SV Wacker Burghausen
8. 1. FC Nünrberg
9. SSV Jahn Regensburg
10. NLZ Weiden
11. SpVgg Landshut
12. TSV Kareth Lappersdorf

9. Platz für Jahn (2 Siege / 1 Unentschieden / 3 Niederlagen; 9:10 Tore)
1
. Platz für NLZ (? Siege / ? Unentschieden; ?:? Tore)

Ergebnisse: gesamt:


Link zu Hallenturniere Vorjahre :
2010/2011
2009/2010
2008/2009